fbpx

Die ersten hundert Tage

Wie die Zeit vergeht. Wir sind nun schon hundert Tage im neuen Hospiz. Es ist noch immer nicht alles so, wie es sein soll, aber es sind schon viele Fortschritte zu sehen. Der Raum der Stille harrt noch seiner Vollendung, alle Bilderschienen sind noch nicht angebracht, aber die Grünbepflanzung im Haus und um das Hospiz herum, ist dank vieler Spender beeindruckend und eine Bereicherung. Der wunderschöne Innenhof, in dem einige Baumspenden stehen, wird gekrönt durch einen fantastischen, auch gespendeten Springbrunnen, und die Mitarbeiter haben gesammelt, um das Gesamtbild vollständig zu machen und einheitliche Terrassenstühle gekauft.

Unsere Gäste nutzen diesen herrlichen Platz gern bei schönem Wetter. Genauso, wie sie, wenn es eben geht, im offenen Küchen- und Essbereich gemeinsam ihre Mahlzeiten einnehmen. Diese Möglichkeit allein trägt zu einer besonderen Atmosphäre im Haus bei. Alles in Allem haben wir uns doch erstaunlich schnell im neuen Hospiz eingelebt.