Hospiz Daheim – ambulanter Palliativdienst wieder zugelassen

Wir sind wieder da !

Am 23. Juni, rund 6 Monate nach der Antragstellung, erhielt der ambulante Palliativdienst des Hospiz zum hl. Franziskus wwieder seine Zulassung.
Wir wollen hiermit die Lücke im Palliativnetz für die Betroffenen in Recklinghausen schließen und ihnen die Möglichkeit geben, in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben.
Der ambulante Palliativdienst arbeitete bereits erfolgreich von 2000 bis 2010 im Rahmen eines Modellprogramms des Landes NRW.

Die Veränderungen in der Finanzierung im Jahr 2007 und die daraus resultierenden hohen Verluste konnte das Hospiz nicht mehr verantworten und musste den Dienst im Jahre 2010 einstellen. Die Verantwortlichen gaben aber das Versprechen, diesen sehr erfolgreich arbeitenden und in der Bevölkerung hochgeschätzten Dienst wieder aufzunehmen, wenn die Finanzierung gesichert ist.

Über Nachlässe aus dem Jahr 2016 sind die zu erwartenden Deckungslücken für die kommenden 5 Jahre gedeckt.

Es war immer das Ziel des Vorstandes, großzügige Hilfen aus der Gesellschaft zeitnah in die Verbesserung der Versorgung schwerstkranker Menschen zurückfließen zu lassen.
Bereits seit Monaten ist der Palliative Pflegedienst “Hospiz Daheim” auch ohne Vergütung durch die Krankenkassen erfolgreich im Einsatz.